Geburtstagshelden

Irgendso ein Idiot beim Schweizer Fernsehen hat entschieden, die Sendezeit von Heroes auf SF zwei von 22:50 Uhr auf 21:30 Uhr zu verschieben und mir nichts davon zu erzählen. Als eine Kollegin von mir mich kurz vor 22:50 Uhr darauf aufmerksam machte, wollte ich es zuerst nicht glauben und schaute auf sf.tv nach. Dort war auf der Homepage zu lesen: “Lost”, 22:50 Uhr, wenn man hingegen auf “Gesamtes Programm” klickte, erhielt man: “Heroes”, 22:50 Uhr. Ja was denn nun?!
Ich ging also zum Fernseher und rief den Teletext auf. Obwohl dort auch Lost als nächstes auf dem Programm stand, wollte ich es immer noch nicht glauben, und blieb sitzen, bis tatsächlich Lost anfing und ich eines Besseren belehrt wurde.

Naja was solls, es gab ja dann noch die Wiederholung heute um Vier in der früh. Ich ging also sofort ins Bett, um noch einigermassen genug Schlaf zu kriegen, und stellte den Wecker auf 3:55 Uhr. Und so kam ich dann doch noch zu meiner wöchentlichen Dosis Heroes. Natürlich hab ich den Fernseher ganz leise gestellt, damit der Rest der Familie nicht unnötigerweise geweckt würde.

Eine freakige Art, seinen dreiundzwanzigsten Geburtstag zu beginnen, nicht?

Advertisements

Introvideo zu Leopard mit Honeycut: “Exodus Honey”

Natürlich würde ich noch viel mehr über mein neues Lieblingsbetriebssystem bloggen, aber ich verspreche euch, es in Grenzen zu halten.
Nur kurz für alle Interessierten: Der Song, der zum kosmischen Introvideo von Leopard spielt, ist von Honeycut und trägt den Namen “Exodus Honey” (iTunes Link).

All the small things

So, nachdem ich die neue Katze auf meinem MacBook wie auch auf meinem G5 installiert habe, gibt es noch ein paar Kleinigkeiten, die ich erwähnen möchte.

1. Die runden Ecken oben links und oben rechts sind weg! Läck sieht das komisch aus! Wie kann man nur?!

2. Keine Classic-Umgebung mehr. Auf Wiedersehen, ihr alten OS-9-Games, die ich ab und zu noch auf meinem G5 in der Classic-Umgebung gespielt habe (darunter Jazz Jackrabbits 2 und das klassische Unreal Tournament, obwohl es für beide einen OS X Port gibt, mal ausprobieren). Und sonst habe ich ja immer noch meinen G3 mit 10.3.9 ^^

3. Das fragte mich mein Kollege Luki: Migrosoft Office 2004. Läuft es auf Leopard? Ja! Habe es ausprobiert, alles tadellos bis jetzt (aber ich werde es wieder löschen, denn ich verwende iWork).

4. Ebenfalls auf Anfrage von Luki, der dann ziemlich bald selber die Lösung des Problems fand: FileMaker 9 läuft nur, wenn man in den Landeseinstellungen (die Fahne in den Systemeinstellungen) das Format von “Schweiz” auf “Deutschland” umstellt, und die Tastatureinstellung von “Schweiz, deutsch” auf “Deutsch”. Dann einmal aus- und wieder einloggen und tadaaa schön läuft FileMaker 9 unter Leopard!

5. Hatte ich schon erwähnt, dass die runden Ecken weg sind?! Aber werde mich wohl oder übel daran gewöhnen müssen, ausser jemand da draussen codet bereits an einem “Runde-Ecken-Mod” (:

6. Aber doch noch etwas Positives: Mehrere iChat Fenster jetzt auch zusammengefasst in einem Fenster! (Auch ohne Chax)

Leopard Live-Blog @ Letec Volketswil & Dataquest Zürich

17:35 Uhr
So, ich bin jetzt in der Letec Volketswil und warte bis der kleine Zeiger unten ist und der grosse oben 🙂
Im Moment ist ein nur ein waschechter Geek/Nerd auch hier, aber einer der nervenden Arten (quält meine Arbeitskollegen mit Fragen im Stil von “Haben Sie schon was Neues vom Gerücht XY gehört?”, und das mit einer Scheisslaune, auf jeden Fall kommt es mir so rein… Auf jeden Fall stinkt er, im wahrsten Sinne des Wortes).

Aber ich bin heute nur als Kunde, und nicht als Mitarbeiter da, also kann es mir eigentlich auch egal sein 😀

17:49 Uhr
So, Letec Volketswil hat entschieden 10 Minuten früher anzufangen 😉
Ich halte die Scheibe mit dem X bereits in der Hand, und jetzt wirds gleich auf meinem MacBook (das ich natürlich dabei habe) installiert!

18:08 Uhr
Ich installiere es vorerst einfach mal über mein bestehendes 10.4, werde es denke ich mal später wieder löschen um einen Clean-Install auszuführen. Weiss noch nicht. Das Installationsprogramm sagt mir im Moment: Verbleibende Zeit: Ungefähr 35 Minuten.

18:11 Uhr
Die Leute kommen einfach rein, reden nicht viel, kaufen ihren Leopard, und gehen wieder. OK zugegeben, es stehen auch kein Snacks rum und Musik haben wir auch keine. Da ist im Dataquest Zürich vielleicht bessere Stimmung, werde da nachher noch vorbeischauen.
Übrigens: Die Leute sind nicht unfreundlich, sehr gelassen sogar, aber einfach wortkarg 😦
Eine Schlange gibt es praktisch nicht.

18:17 Uhr
Verbleibende Zeit: Ungefähr 8 Minuten. Das ging aber schnell 🙂

18:25 Uhr
Sodeli, Installation fertig, Neustart!

18:30 Uhr
Yeah, es läuft! Also mal sehen, was in Zürich so abgeht… Möglicherweise habe ich dort kein Internet, darum gibt’s vielleicht erst viel später wieder ein Update von mir.

19:33 Uhr
Ich bin im Dataquest Zürich, beim HB. Hier ist schon einiges mehr los, so stelle ich mir das vor! Mit Aperitif und allem drum und dran. Siehe Fotos!

img_3550.jpgimg_3552.jpgimg_3559.jpgimg_3585.jpgimg_3581.jpgimg_3594.jpgimg_3561.jpgimg_3569.jpgimg_3607.jpgimg_3614.jpg

19:46 Uhr
Meine Batterie ist am Ende, darum mach ich jetzt an einem Demo-iMac weiter 🙂
Und auch hier ist überall schon Leopard installiert, und es läuft super!^^

21:07 Uhr
In der Zwischenzeit bin ich noch ein wenig in Zürich herumgelaufen und habe ein paar Nachtfotos geschossen. Die werde ich dann mal auf meiner flickr und/oder deviantart page online stellen (dikk.org)
Als ich nochmal beim Dataquest vorbeisah, hatten sie immer noch geöffnet! Die nette Verkäuferin verriet mir, dass sie heute bis 22:00 Uhr geöffnet haben. Und es hat tatsächlich immer noch Leute! Aber die, die Leopard wollten, waren natürlich schon um 18:00 Uhr oder etwas später da.
Tja dann bleibe ich eben auch noch ein bisschen, wenn ich schon da bin.

21:47 Uhr
Genug für heute. Mein MacBook hat schon längstens kein Strom mehr (ich könnte zwar einfach ein Netzteil der Demo-MacBooks abhängen, aber in weniger als einer Stunde bin ich wieder zuhause, also was solls.)
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und viel Vergnügen mit Leopard (die, die ihn haben. Für die, die ihn nicht haben: Holt ihn euch! 😉

21:50 Uhr
Lol, gerade sind 3 Soldaten hereingekommen (wahrscheinlich früher ins Wochenende entlassen), haben kurz an den Demo-iPods herumgefummelt und sind wieder gegangen. Als sie sich umdrehten, habe ich ihr Truppenabzeichen sehen können: Militärmusik. Da scheint es logisch, dass sie sich mit den iPods beschäftigt haben 😉

Alles neu macht der Oktober

Jaja schon klar, “Alles neu macht der Mai” heisst es richtig, aber jetzt ist Oktober, was sowieso immer ein cooler Monat ist, nicht weil es draussen kühler wird, sondern weil ich am 30. Oktober Geburtstag habe! Obwohl… Meine Schwester hat im Mai Geburtstag… Also gut, fein, Mai und Oktober sind beide gleich cool!

Zum Thema: Im Verlaufe dieses Monats habe ich schon verschiedene neue Sachen mir zugelegt. Da wären zum einen meine neue Logitech G15 Tastatur (mit zusätzlich programmierbaren Tasten und aufklappbarem Display) und G5 Maus (bis 2000dpi und austauschbare Gewichte in 1.7g und 4.5g Schritten). Das einzige was mir hier noch fehlt, ist eine anständige Mausmatte. Ich glaube ich werde eine von Steelseries nehmen.

Dann wäre da noch mein neuer Monitor. Er ist von (Achtung, nicht erschrecken:) Dell.
PRO: Er hat DVI, VGA, Komponente (YPbBr), S-Video und Video-Cinch Anschlüsse, 4 integrierte USB Ports, integrierter Kartenleser (für meine CF in der EOS).
KONTRA: Mein Cinema Display hatte eindeutig mehr Style. Er war silbern, aus einem Stück mit runden Ecken, und war einfach nur (wie sagt man so schön auf englisch?…) gorgeous.

Und noch etwas: Mit dem Eintreffen des neuen Bildschirms ebnete sich auch der Weg für ein anderes Gerät: Die XBOX 360.
Wir haben im Wohnzimmer noch einen Fernseher der Röhrenklasse, und es wäre eine regelrechte Beleidigung, eine High Def Konsole an so etwasem anzuschliessen! Aber am Dell mit Komponentenanschluss (und den Ton mit optischem Kabel an mein Logitech Z-5450 Surround System weitergeleitet) macht sie sich schon besser. Und was spiele ich? Halo 3 natürlich!

Und das nächste neue Ding für diesen Monat hole ich mir heute Abend: Mac OS X 10.5, auch bekannt als Leopard! Ich werde versuchen, ein bisschen Live-Blogging zu betreiben…

Heroes, Folge 4

Ihr vermisst sicher alle meinen obligatorischen Eintrag über die letzte Folge von Heroes! Nun, hier ist er!
Aber ob ich jetzt wirklich jede Woche schreiben soll, was passiert ist und was ich daran so geil gefunden habe? Spätestens jetzt sollte ja jeder wissen, dass ich auf Heroes stehe und hat es entweder auch selber gerne, oder hasst es. Das heisst für mich, dass man entweder schon alles weiss, was ich in diesem Post schreibe, oder bereits denkt: “Nein, bloss nicht das schon wieder!”

Darum werde ich mich ab nun etwas kürzer fassen.

Claire (bzw. Hayden) ist gutaussehend, ihre regenerativen Fähigkeiten holen sie sogar vom Tod zurück, Hiro ist hilft seinem Freund beim Pokern, obwohl er ein schlechtes Gewissen dabei hat, und Peter ist wie Rogue aus X-Men: Er nimmt die Fähigkeiten anderer Heroes an, wenn sie in der Nähe sind.

So das wars. Kommentare sind wie immer willkommen.