bin in Berlin vom 5. bis 9. Juli 2008

Vom Samstag 5. Juli bis Mittwoch 9. Juli werde ich einen Ausflug nach Berlin machen, zusammen mit meinem Engel Claudia. Unterwegs in zwei verschiedenen Flugzeugen, werden wir am Flughafen Tegel unsere alltägliche Distanz von über 6000km wieder auf 0cm reduzieren können.
Claudia wollte Berlin schon immer mal besuchen. Meine Wenigkeit war vor etwas mehr als einem Jahr schonmal dort für ein paar Tage, als Marco, Marc und ich unsere alte Schulkollegin Annette besuchten und ihren Geburtstag in Open-Air Manier am Alten Museum feierten.

Annette hat uns einen einzigartigen Eindruck von Berlin vermittelt. Potsdamer Platz, Sony Center (da wurde gerade ein Fussballspiel Stuttgart vs. Nürnberg auf Grossleinwand übertragen -> STIMMUNG!), East Side Gallery, Flohmarkt am Mauerpark, Frühstücksbuffet aufm Prenzlauer Berg (oder war es Kreuzberg?) egal, alles war beeindruckend und faszinierend.
Ich hoffe, Claudia denselben unvergesslichen wenn nicht noch unvergesslicheren Eindruck zu vermitteln.
Danke schonmal an alle, die mir ihre Geheimtipps verraten haben, namentlich Michael, Yves, Frau Spicher, und ganz besonders Amelia, die mir ihren Reiseführer ausgelehnt hat!

Advertisements

George Carlin ist gestorben

Gestern ereilte mich die Nachricht, dass der amerikanische Komiker George Carlin letzten Sonntag gestorben ist.
Schon komisches Gefühl, denn ich habe erst vor etwa einem Jahr durch zielloses surfen auf YouTube von George Carlin erfahren, und was für ein genialer und unglaublich lustiger Mensch er ist, der auch kein Blatt vor den Mund nimmt.
Mein Lieblingssketch ist auch gleichzeiter der erste, den ich wie gesagt vor einem Jahr zuerst gesehen habe: George Carlin talks about stuff
Zitat: “Sometimes you gotta move to a bigger place. Why? Too much stuff!”
Möge er in Frieden ruhen!

Grillen auf argentinische Art

Meiner Freundin Claudia, die in Argentinien aufgewachsen ist, wird das bestimmt bekannt vorkommen:

Galileo vom 21. Mai 2007: Grillen auf argentinische Art

Alle anderen schauen sich den Galileobericht an und werden nicht schlecht staunen: In Argentinien nimmt man sich für’s Grillen gerne mal einen ganzen Nachmittag Zeit! Wie’s genau geht, sehr ihr im Link zum Video oben.

Bin darauf gestossen, als ich wieder einmal mich selbst googelte und prompt meinen Namen in einem alten Blogeintrag von Arnold Seefeld entdeckt habe! Der werte Herr war wohl auch an meiner spontanen Präsentation am SMM vor vielen Jahren. Unter seinen delicious bookmarks habe ich dann den Galileobeitrag gefunden.

drutil

Dieser Post gehört in dieselbe Kategorie wie dieser hier. Ganz nach dem Motto: “Es ist an der Zeit einen Post zu veröffentlichen, den ich vor langer Zeit mal angefangen, aber nie fertiggeschrieben habe.”

Ich bin nicht so ein Terminal-Freak wie andere, trotzdem möchte ich auf einen handlichen Mac OS X Terminalbefehl hinweisen.
Die Eingabe
drutil

erzeugt folgende Ausgabe:
Usage: drutil -drive [drive-arguments] command [command-options-and-arguments]
drutil commands are:

atip :Displays ATIP information about inserted CD-R/RW media.

bulkerase :Bulk erases -RW media in either quick or full mode.
drutil bulkerase (quick | full)

burn :Burns a given file or directory to disc.
drutil burn (burn-options) <path>

cdtext :Displays CD-Text present on an audio CD.

discinfo :Displays disc related info when media is present.

dumpiso :Parses ISO-9660 directory structures.
drutil dumpiso <devnode> <block> [format]

dumpudf :Parses UDF directory structures.
drutil dumpudf <devnode> <block> [format]

eject :Ejects media from the drive (if any).

erase :Erases -RW media in either quick or full mode.
drutil erase (quick | full)

filename :Translates filenames for different filesystems.
drutil filename <name>

getconfig :Displays current and supported device features and profiles.
drutil getconfig (current | supported)

info :Displays detailed information about connected drives.

list :Lists all connected burning devices.

poll :Constantly polls and displays device notifications.

size :Estimates size of a given file or directory.

status :Displays detailed information about inserted media.

subchannel :Displays subchannel (MCN, ISRC) info when CD media is present.

toc :Displays TOC information about inserted CD media.

trackinfo :Displays track related info when media is present.

tray :Opens and closes drive tray, and ejects media.
drutil tray (open | close | eject)

version :Display the OS and DiscRecording version numbers.

(specify drutil help for command specific help)
(specify drutil help driveselect for drive selection help)

Mit drutil ist es also möglich, allergattig mit seinem CD/DVD-Laufwerk anzustellen. Also z.B. drutil open fährt die CD-Schublade heraus (falls man kein Slotin-Laufwerk hat). Toll, nicht? (:

Dieser Befehl ist unter Ubuntu 8.04 übrigens nicht bekannt, wie mir Numer0bis versichert hat. Schade!

Obligatorischer Beitrag #2: Das iPhone 3G

So, obwohl die Präsentation des neuen iPhones, genannt iPhone 3G, schon ein Weilchen her ist, will ich auch noch meinen Senf dazugeben.

Für die, die keine Ahnung haben um was es geht:
Das neue iPhone 3G sieht fast gleich aus wie das alte, d.h. praktisch alles wird mit touchscreen bedient. Neue Funktionen: UMTS und GPS. Man wird immernoch gebunden sein an einen bestimmten Anbieter, wobei sich auch das hacken lässt (Vorsicht Garantieverlust). Ab 11. Juli wird es auch in der Schweiz erhältlich sein bei Swisscom und Orange. Preise, Konditionen und monatliche Gebühren noch nicht bekannt.

So, und hier mein Senf:
Wayne interessierts! Viel mehr als das alte iPhone kann es nun auch wieder nicht, und auch wenn jetzt die Leute mir sagen: “UMTS isch vil schnäller!”, schaut mal wieviel das monatlich kostet. Hab keine Lust, mein Geld aus dem Fenster zu werfen. Mein Hauptkritikpunkt gilt also nicht dem iPhone selbst, ganz im Gegenteil, ich würde auch gern so ein neues iPhone haben! *lechz* Aber der Haken sind die Kosten der Mobilfunkanbieter.

iPhone hin oder her, ich stelle mich hier auf die Seite der Gegen-den-Strom-Schwimmer und Nicht-bei-jedem-Hype-Mitmacher und bleibe bei meinem Sony Ericsson K610i (Danke, Silas!)
Falls doch noch jemand ein iPhone gratis abzugeben hat, immer her damit 😀

Obligatorischer Beitrag #1: Die EM

Ja auch ich schaue mir die Spiele an. Ich bin zwar nicht der allergrösste Fussbalfan, und viele Erwartung habe ich von unserer Nati auch nicht. Tschechien hätten wir easy schlagen können, das Knie von Alex Frei und verpassten Torchancen waren halt Pech. Wie es Beni Turnheer treffend zusammenfasste: “Ännggh!” (diesen frustrierenden Laut kann man nicht wirklich in Buchstaben ausdrücken, ich habs jetzt trotzdem mal versucht, hoffentlich versteht mans einigermassen)

Aber hey, wann finden schon so grosse Spiele in unserer Nähe statt? Dieses Happening darf man sich einfach aus Prinzip nicht entgehen lassen! Egal ob man etwas von Fussball versteht oder nicht.
Mal sehen wie wir uns heute Abend gegen die Türken schlagen, mindestens ein Unentschieden sollte also drin sein, finde ich. Aber am Sonntag gegen die Portugiesen, das wird verdammt schwierig.

Wayne’s int’ressiert: Controllermate Schema verbessert

Vergesst was ich im letzten Post auf komplizierte Art und Weise erklärt habe, es hatte einen Bug. Das Toggle-Element hatte die unangenehme Eigenschaft, auf ON zu bleiben, wenn ich manuell aus iTunes in eine anderes Programm wechselte.
Ich habe das Problem jetzt ohne Toggle gelöst:
controllermate2.png
Nur eine kurze Erläuterung:
Die beiden iTunes-Elemente sehen zwar gleich aus, unter der Haube versteckt sich aber ein unterschiedliches Verhalten.
Das linke Element schaltet auf ON, wenn iTunes im Hintergrund ist.
Das rechte Element schaltet auf OFF, wenn iTunes im Vordergrund ist.
Und was ich glaube schon erklärt hatte: Das “Pulse” schaltet bei einem ON-Input ganz kurz auf ON und dann sofort wieder auf OFF (auch bei anhaltendem ON-Signal).